Die „American Pie“-Filme

Die „American Pie“-Filme

Der erste Film aus der äußerst beliebten American Pie-Filmreihe, die es mittlerweile auf vier Kinofilme und ebenso viele Ableger bringt, erschien bereits im Juli 1999 und entwickelte sich zu einem weltweiten Phänomen innerhalb der Jugendkultur zu dieser Zeit.

Das war vor allem der Tatsache geschuldet, dass der Film von einer Reihe männlicher Teenager handelt, die in ihrer Schulzeit in jedem Sommer eine große Party zum Ende der Ferien veranstalten. Dort stehen bei den Jugendlichen unter anderem Frauen, Alkohol und täglicher Blödsinn hoch im Kurs, womit sich ein Großteil der Jugendlichen aus der realen Welt nur allzu gut identifizieren konnte.

Dies hatte zur Folge, dass der erste Film der Reihe, der mit einem Budget von lediglich 145 Millionen US-Dollar produziert wurde, 990 Millionen US-Dollar an den Kinokassen weltweit einspielte und sich zu einem wahrhaftigen Kult entwickelte.

Aus diesem Grund erschien zwei Jahre später mit American Pie 2 auch bereits der zweite Teil der Reihe, in dem die altbekannte Clique aus dem ersten Teil erneut einer großen Party entgegenfiebert.

Im dritten Teil, der ebenfalls mit einem Abstand von zwei Jahren folgte und den Untertitel „Jetzt wird geheiratet“ trägt, geht es dagegen um die anstehende Hochzeit von Jim und Michelle, bei der selbstverständlich auch Jims Freunde aus dessen Schulzeit keinesfalls fehlen dürfen.

Nach American Pie – Jetzt wird geheiratet dauerte es dann bis ins Jahr 2012, ehe es in American Pie: Das Klassentreffen endlich zu einem Wiedersehen mit den liebgewonnenen Charakteren der Reihe kam. Zuvor wollten die vier Ableger der Reihe, die ausschließlich auf DVD veröffentlicht wurden und zudem auch gänzlich andere Charaktere in den Vordergrund stellten, nicht so recht bei den Zuschauern zünden

Doch mit dem vierten Teil gelang schlussendlich noch ein würdiger Abschluss der Teenie-Komödien-Reihe.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*