After Life

After Life

Nur äußerst wenigen Film- und Serienproduktionen gelingt der Spagat zwischen Drama und Comedy derart gut, wie der Netflix-Produktion After Life, die im März 2019 ihre Premiere auf dem Streaming-Dienst feierte.

Diese war sogar derart beliebt unter den Abonnenten des Streaming-Dienstes, dass dieser gleich eine zweite Staffel davon bestellte, die aller Voraussicht nach im kommenden Jahr auf Netflix zu sehen sein wird.

Darin dürfte es aller Voraussicht nach erneut um den Witwer Tony Johnson, den Hauptprotagonisten der ersten Staffel von After Life, gehen, der nach dem Tod seiner Frau alle Menschen um sich herum mit seiner Trauer in den Wahnsinn treibt. Und das liegt daran, dass der Redakteur, der für eine kostenlose Zeitung schreibt, seine Trauer anderen gegenüber in Form von gnadenloser Direktheit, Ironie oder Verachtung äußert.

Daher ist es für einen Großteil seiner Mitmenschen äußerst schwer, eine Verbindung zu dem innerlich gebrochenen Witwer aufzubauen, um diesen in seiner Trauer zu unterstützen. Denn hierfür muss Johnson erst nach und nach ins Leben zurückfinden, wobei ihm vor allem auch die Videoaufzeichnungen helfen, die ihm seine an Krebs verstorbene Frau hinterlassen hat.

Wer die Serie mit Ricky Gervais bislang verpasst hat, sollte die sechs Episoden der ersten Staffel, die mit einer Spielzeit zwischen dreißig und 45 Minuten recht kurz sind, in jedem Fall nachholen.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*